2018 - 2023

 

 

 

 

 

 

 

2018

 

 

 

 

 

 

 

 23. Januar

"DJ Chromo´s Alphabet des guten Songs" in der Bessunger Knabenschule.

Diesmal der Buchstabe N. Alle Lieder beginnen mit diesem Buchstaben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

16. Februar

Hardy Zech spielt mit Gästen im Hoffart-Theater BINGO,

musikalisch begleitet von der Rock´n Roll-Truppe "The Cox".

 

               

 

 

 

 

 

 

 

 

20. Februar

"DJ Chromo´s Alphabet des guten Songs" in der Bessunger Knabenschule.

Diesmal der Buchstabe O. Alle Lieder beginnen mit diesem Buchstaben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

17. März

DJ Chromo legt in seiner Reihe "Aus DJ Chromo´s Schwermetall-Lager" im LowBrow, Darmstadt Schallplatten aus dem Genre New wave of british heavy metal auf. Dieses bereits zum 10. mal.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

20. März

"DJ Chromo´s Alphabet des guten Songs" in der Bessunger Knabenschule.

Diesmal der Buchstabe P. Alle Lieder beginnen mit diesem Buchstaben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

17. April

"DJ Chromo´s Alphabet des guten Songs" in der Bessunger Knabenschule.

Diesmal der Buchstabe Q. Alle Lieder beginnen mit diesem Buchstaben.

 

 

 

 

 

 

 

 

15. Mai

"DJ Chromo´s Alphabet des guten Songs" in der Bessunger Knabenschule.

Diesmal der Buchstabe R. Alle Lieder beginnen mit diesem Buchstaben.

 

 

 

 

 

 

 

 

12. Juni

"DJ Chromo´s Alphabet des guten Songs" in der Bessunger Knabenschule.

Diesmal der Buchstabe S. Alle Lieder beginnen mit diesem Buchstaben.

 

 

 

 

 

 

 

 

5. August

Eröffnung der Ausstellung "Zech/Henning und der Jazz" im Jazzinstitut Darmstadt. Hardy Zech ist dort mit Steinplastiken und Metallskulpturen vertreten.

 

 

  

                              

 

 

 

 

 

 

 

Sommer 2018

The dass Sägebett plant eine Buchveröffentlichung zum 30-jährigen Bestehen der Band. Das stellt sich aber nicht nur als sehr aufwendig und schwierig heraus, zudem ist es auch noch eine teure Angelegenheit. Darum werden diese Pläne hinten angestellt und statt dessen eine neue LP zur Veröffentlichung im kommenden Winter ins Visier genommen.

 

 

 

 

 

 

 

 

8. September

BORMUTH spielt im Gastspielhaus, Darmstadt, live im Rahmen der Watzemussignacht. Dargeboten werden Lieder über Brettspiele und dieses sowie jenes mit Stadtbezug. Das Konzert wird für eine spätere Veröffentlichung aufgezeichnet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

28. September

Holger Henning spielt zur Finissage der Ausstellung "Zech/Henning und der Jazz" mit seinem Jazz-Quartett Stücke aus der The dass Sägebett CD "Musik als Hilfe" als Jazz-Versionen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Herbst 2018

Die Planungen für die neue LP sind abgeschlossen. Sie soll "Heute wird sie nicht mehr da sein" heissen und aus Proberaum-Improvisationen bestehen. Eine Art Nachfolger für die im Jahr 2000 erschienene CD "Musik von Leuten die eine Menge Probleme haben", welche auch dieses Konzept verfolgte.

 

 

 

 

 

 

 

 

23. Oktober

"DJ Chromo´s Alphabet des guten Songs" in der Bessunger Knabenschule.

Diesmal der Buchstabe T. Alle Lieder beginnen mit diesem Buchstaben

 

 

 

 

 

 

 

 

10. November

Der 11. Teil der Auflege-Reihe "Aus DJ Chromo´s Schwermetall-Lager" findet im LowBrow, Darmstadt statt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

20. November

"DJ Chromo´s Alphabet des guten Songs" in der Bessunger Knabenschule.

Diesmal der Buchstabe U. Alle Lieder beginnen mit diesem Buchstaben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

8. Dezember.

Am Samstag den 8.12. spielt die 1988 gegründete Mondo-Beat-Kapelle THE DASS SÄGEBETT im Hoffart-Theater, Lauteschlägerstrasse 28a, ihr jährliches Darmstadt-Konzert. Auf dem Programm stehen Songs aus Vergangenheit und Gegenwart, dicht beeinander. Erstmalig präsentiert wird dort auch die neue LP namens "Heute wird sie nicht mehr da sein".

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

18. Dezember

"DJ Chromo´s Alphabet des guten Songs" in der Bessunger Knabenschule.

Diesmal der Buchstabe V. Alle Lieder beginnen mit diesem Buchstaben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 2019

 

 

 

15. Januar

DJ Chromo´s Alphabet des guten Songs

Diesmal der Buchstabe W. Alle Lieder beginnen mit diesem Buchstaben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 2. Februar

Hardy Zech spielt im Hoffart-Theater mit Gästen BINGO nach seinen eigenen Regeln, musikalisch unterstützt von der Gruppe "The Cox".

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

12. Februar

DJ Chromo´s Alphabet des guten Songs

Die Karteikasten-Kombination xyz bildet das logische Ende dieser Auflegereihe. Alle Lieder beginnen mit einem dieser Buchstaben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Frühjahr 2019:

Die Band beschliesst sich mal wieder als stahljustiz auszutoben.

Es wird nach einem neuen Konzept gesucht, sowohl inhaltlich, wie formal.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

12. März

DJ Chromo´s Einmaleins des guten Songs

Zugabe zur Reihe "DJ Chromo´s Alphabet des guten Songs". Alle Lieder beginnen mit einer Zahl.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

23. April

DJ Chromo: Songs Über Tiere

Zweite Zugabe zur Reihe "DJ Chromo´s Alpabet des guten Songs". Alle Lieder haben ein Tier im Titel.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

21.Mai

DJ Chromo präsentiert: Songs über Berufsgruppen

Dritte und letzte Zugabe zur Auflege-Reihe "DJ Chromo´s Alphabet des guten Songs". Alle Lieder haben einen Beruf im Titel.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sommer 2019

stahljustiz entscheiden sich dafür, vier Klassiker des expessionistischen Stummfilms zu vertonen und sie optisch irgendwie auseinanderzunehmen. Die Wahl fällt auf "Der Golem und wie er in die Welt kam" von 1920, "Das Cabinet des Dr. Caligari", ebenfalls von 1920, "Nosferatu" aus dem Jahre 1922, sowie "Orlacs Hände" von 1924.

Es wird getextet, musiziert und aufgenommen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

7. September

BORMUTH spielt im Rahmen der Watzemussignacht im Gastspielhaus, Darmstadt.

Wie im Vorjahr bezieht sich so mancher Titel auf den Veranstaltungsort. Trotz der beginnenden Kälte erwärmen sich viele für das Konzert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Herbst 2019

stahljustiz sind mit den Tonaufnahmen für ihr neuestes Werk fertig. Nun gilt es das visuelle Konzept zu erarbeiten. Man beschließt den nächsten Schritt in die verkleinernde Richtung zu gehen: Das letzte Werk, "Kernkraft", wurde von Handpuppen dargestellt, warum nicht in ganz klein etwas erstellen, und es dann groß abbilden? Die Gruppe arbeitet schließlich mit Dioramen und einem Endoskop um den Expressionismus optisch in Szene zu setzen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

6. Dezember 2019

Expressionismus im Film“

(eine audiovisuelle Diorama-Endoskoper)

stahljustiz, 1992 als eigene Vorgruppe und Avantgarde-Ableger von The dass Sägebett gegründet, haben im Laufe der Jahrzehnte einiges zur Aufführung gebracht. Begonnen hatte es noch recht konventionell mit einem Konzert 1993, bei welchem sie sich den 1988er Debut-Auftritt von The dass Sägebett zu eigen machten und elektronisch verfremdet nachspielten. 1994 folgte das erste Musical „Maxi-Schikl“, aufgeführt in Krone und Eledil. Dieses bestand noch aus lediglich einer interaktiven Kulisse. Es folgte u.a. das Weltraum-Epos ("Kleiner Merkur, kleiner Merkur, kleiner Merkur, groooooosser Mars"). Danach baute stahljustiz einen überdimensionalen Pappkofferraum als Bühnenbild, in welchem das Spektakel „Dance, Baader, dance“ Ende der 90er mehrfach aufgeführt wurde. Weit bevor die RAF Kinoreif wurde, wusste dieses Musical zu berichten, wie es damals bestimmt nicht war.  Noch größer wurden die Kulissen für „Trans-Sahara“, uraufgeführt 2003, welches auf Hardy Zechs Afrika-Reise per Jeep basierte. Das Höchstmaß an Kulissengrösse wurde schließlich erreicht, als sich stahljustiz der 7 Weltwunder der Antike annahm und 2007 unter selbigem Titel die Weltwunder, wenn schon nicht in Originalgröße, so doch so groß aufrichtete, dass dafür höhenmässig nur das 603qm in Frage kam. Für das Werk „Kernkraft“, ein Musical über zivile Atom-Katastrophen, wurde deshalb 2012 konzeptionell umgedacht und ein Handpuppenspiel daraus gezaubert.

 

Das ist nun 7 Jahre her, und so dachten sich die stahljustizler für diesen Winter etwas Neues aus. Noch kleiner als Handpuppen, viel kleiner sollte es werden. Jetzt sind die Kulissen fertig, die Musik eingespielt und die Rollen verteilt. Im Klartext bedeutet das: Vier Klassiker des expressionistischen Stummfilms der 20er Jahre, namentlich „Das Cabinet des Dr. Caligari“, „Orlacs Hände“, „Nosferatu“ und „Der Golem“ werden dem Besucher des Hoffart-Theaters am 6.12. nahegebracht, und zwar sehr nahe. Die Kulissen sind diesmal als Dioramen gestaltet, durch die eine Endoskop-Kamera fährt und alles auf einer großen Leinwand erscheinen lässt. Sehr expressionistisch gestaltete Bauten und die entsprechende Musik machen diese Diorama-Endoskoper, jede gestauchte und verbogene der 4 Geschichten kommt eingedampft auf rund 20 Minuten, zu einem unvergesslichen Ereignis, für alle, die dem etwas anstrengender geartetem Oevre stahljustiz´s gewachsen und gewogen sind. In jedem Falle sieht man so etwas nicht alle Tage, sondern eher nur einmal im Leben. Also, nix wie hin. Zum Ausklang der knapp 1 ½ Stunden Performance wird The dass Sägebett dann noch etliche Lieder zum Besten geben, bevor es heißt heim zu gehen und das Gesehene/Gehörte zu verdauen.

 

 

 

 

 

 

 

 

  2020

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zurück

       ZURÜCK     

 

VOR